Grundsätzlich ändert sich für Kunden an der bisherigen Abwicklung bei Wareneinkäufen nichts. Sie sind weiterhin für die Zollabwicklung zuständig und zahlen auch eine eventuell anfallende Einfuhrumsatzsteuer.

Was Sie wissen sollten 

Wir erheben auf den Warenwert Ihres Lieferanten ebenfalls Umsatzsteuer (USt). Wir müssen diese USt zunächst ausweisen, da wir sonst (z. B. bei einem Ex Works- Auftrag aus China) die Ware ohne USt nach Deutschland verkaufen würden.

Sie können sich diese USt natürlich vom Fiskus wiederholen. Dazu ist lediglich der Nachweis über die gezahlte Einfuhrumsatzsteuer notwendig. 

Es entsteht für Sie kein steuerlicher Nachteil bei der Nutzung von VAI.

War diese Antwort hilfreich für Sie?